Wirtschaft

Verschärfung der Regelungen zu Leiharbeit und Werkverträgen: Gegenwind für Nahles

Nach dem Mindestlohn und der „Rente mit 63“ tritt Arbeitsministerin Andrea Nahles jetzt mit einer neuen Idee auf den Plan: Sie will die Regeln zur Leiharbeit und zu Werkverträgen verschärfen. Wichtigster Punkt ihres Gesetzentwurfes ist die Begrenzung der Leiharbeit auf eine Dauer von 18 Monaten. Damit solle die Leiharbeit wieder als Instrument „zur zeitlich begrenzten Deckung eines Arbeitskräftebedarfs geschärft“ werden, wie es im Referentenentwurf des Arbeitsministeriums wörtlich heißt. Anders gewendet bedeutet dies, dass Leiharbeit und Werkverträge kein „Deckmantel für Ausbeutung“ sein dürfen, wie Andrea Nahles  […]



Bahnchef Grube als Zugbegleiter

Grube_1_ ICE_ET-Media_Wagner

Berlin Hauptbahnhof, Silvestermorgen, um 8:50 Uhr am Bahnsteig 14, Abschnitt A-C: Im Wagen 26 des ICE 642 von Berlin nach Düsseldorf sitzt Bahnchef Rüdiger Grube. Zum schlichten Reisen ist er heute Morgen allerdings nicht eingestiegen: Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn verdingt sich auf der Fahrt nach Düsseldorf vielmehr als Zugbegleiter: „Ich weiß sehr wohl, dass viele meiner Mitarbeiter heute arbeiten müssen und da habe ich beschlossen, es ebenfalls zu tun“, sagt der 60-Jährige im Interview mit der Berliner Agentur ET-Media.



Berliner Aufschwung statt „sexy“ Armut

Gediegener Altbau, ruhige Einfamilienhäuser und zentral in Ku‘damm Nähe gelegen. Im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf lässt es sich gut leben. Wer sich eine Wohnung in Ku‘damm-Nähe, im friedlichen Schmargendorf oder gar am Grunewald leistet, verdient meist gut, ist zwischen 40 und 60 Jahren alt und den diversen Wirtschaftskrisen „von der Schippe gesprungen.“ Hier wohnt das libertäre Bildungsbürgertum, hat der Politologe Richard Stöss herausgefunden. Potentielle Grün-Wähler, die erfolgsorientiert leben, Wert auf eine hohe Lebensqualität legen und durchaus Tendenzen zum Hedonismus haben. Die Wirtschaftskrise findet hier nur in  […]



Die Lufthansa und die Flugausfälle – von der Annulierung zum Schadenersatz

Berlin, 4. Januar 2010: Der Schnee hat große Teile der Verkehrsinfrastrukturen in den vergangen Wochen lahmgelegt. Und das hat für viele Reisende immer noch Folgen: Wer seinen Termin durch einen annulierten Flug verpasste oder versuchte auf die Bahn umzusteigen, fordert nicht selten Schadenersatz für Flugticket und Unannehmlichkeiten. Doch wie reagiert die größte europäische Airline auf die Ansprüche der Kunden? Wir haben bei der Lufthansa nachgefragt.



Herausforderung Dialogkampagne

Berlin, 18. August 2011: Zur Urlaubszeit, zu den Messen im Frühjahr, zur Markteinführung neuer Produkte und zu wichtigen Feiertagen läuft die Marketing- und Werbemaschinerie auf Hochtouren, die Briefkästen sind voll. Vielfach landen die beim Endverbraucher eingehenden Mailings statt auf dem Schreibtisch allerdings im Papierkorb. Worauf muss ein Unternehmen also achten, um den (potentiellen) Kunden auch zu erreichen? Und wie nutzt man Dialogmarketing erfolgreich als Vertriebsinstrument?